Wie Sonos und IKEA das Zuhause mit Sound und Design gestalten wollen

Im Rahmen der diesjährigen Democratic Design Days präsentiert IKEA den ersten Prototypen von SYMFONISK. Ziel unserer bevorstehenden Zusammenarbeit ist es, Sound und Design zuhause für jeden zugänglich zu machen. Was hat uns zu diesem Projekt inspiriert? Und wie wollen wir das Hörerlebnis – und das Leben – zuhause verbessern?

 

Ein Zuhause ohne Sound ist wie ein Zuhause ohne Licht: dunkel und leblos. Es ist wie ein Raum, dem Emotionalität und Behaglichkeit fehlen, beides Merkmale, die für das Konzept ‚Zuhause‘ entscheidend sind. Nach Hause zu kommen und eine Playlist oder den Fernseher anzumachen, ist wie einen Lichtschalter umzulegen. Es verwandelt augenblicklich die Stimmung und gibt dem Raum Persönlichkeit.

Sonos und IKEA sind sich der natürlichen Parallelität von Visuellem und Akustischem bewusst. So haben wir uns zusammengetan, um Sound und Design zu untersuchen. Mit dabei: SYMFONISK, eine Serie von Smart-Speakern, die die Art, wie Menschen zuhause Musik hören und wie sie zuhause leben, verbessern soll. Als Teil des IKEA Home-Smart-Angebots verbindet diese Zusammenarbeit unser Know-how in Sachen Sound und Technologie mit dem Wissen von IKEA zu den Themen Einrichtung und Design.

Eine Kooperation zwischen Sonos und IKEA ist also nur logisch. Seit Jahren macht IKEA mit bezahlbaren Produkten weltweit Design für alle zugänglich. Genauso hat Sonos immer daran gearbeitet, Sound für alle zugänglich zu machen. Dafür haben wir Produkte entwickelt, die nahtlos zusammenarbeiten. Und wir haben eine offene Plattform geschaffen, die mehrere Streamingdienste und Sprachassistenten unterstützt.

„Viele Menschen träumen von integrierten Sound-Systemen, aber nur wenige können sie sich leisten“, sagt Björn Block, Business Leader für IKEA Home Smart. Mit Sonos wird dieser Traum Wirklichkeit. Und getreu unserem Anspruch wird sich die Serie vollständig in unser Home Sound System integrieren.

Hinter den Kulissen haben unsere Teams daran gearbeitet, das Hörerlebnis zuhause weiterzuentwickeln. „Mittelpunkt unserer Arbeit ist es, zuhause eine Umgebung zu schaffen, in der man Sound erleben kann, ohne nachzudenken“, sagt Giles Martin, Plattenproduzent und Sound Experience Leader bei Sonos. „Das Erlebnis soll sich dabei so selbstverständlich wie möglich anfühlen.“

Aus dieser Überlegung heraus, haben wir alles daran gesetzt, dass sich die neuen Speaker möglichst harmonisch in den Alltag einfügen. „Das Ziel unserer gemeinsamen Arbeit ist es, den Leuten zu helfen, Platz zu sparen, Kabel loszuwerden und Unordnung zu vermeiden – Sound und Musik sollen zuhause auf schöne Art und Weise integriert werden“, sagt Block.

Wir freuen uns darauf, den ersten Prototyp von SYMFONISK auf den Democratic Design Days von IKEA zu präsentieren und einen kleinen Ausblick auf weitere spannende Dinge zu geben, die noch kommen werden. Block erklärt: „IKEA und Sonos können noch viel voneinander lernen, und es gibt noch viel zu entdecken, was Musik zuhause angeht“. Bleib also dran.

Folge Sonos auf Social Media, um als Erster mehr zu erfahren.

Dieser Beitrag ist auch erhältlich in: en-au da es fr it nl no sv en-gb en