Bei Sonos umfasst großartiger Sound smarte Technologien, dank derer du Sound intensiv erleben kannst – wann du willst, wo du willst und wie du willst. Die Sound Experience, die unsere Speaker dir bieten, steht bei unserer Arbeit an erster Stelle. In den kommenden Wochen wollen wir dir zeigen, was „großartiger Sound“ für uns bedeutet. Wir starten mit der Veröffentlichung des Kurzfilms Erfindung eines großartigen Sounds, der dir den Sound von Sonos vorstellt.

Sanft. Hell. Beruhigend. Neutral. Behaglich. Ehrlich. Echt. Großartiger Sound ist schwer zu definieren, aber leicht zu erkennen. Studien haben ergeben, dass der Durchschnittshörer die gleichen Speaker wie ein professionell geschulter Hörer bevorzugt – auch wenn letzterer versteht, welche besonderen Audio-Eigenschaften diese Speaker so besonders machen. Als du deinen ersten Sonos Speaker eingerichtet hast, ist dir möglicherweise aufgefallen, dass der Sound kräftiger und detailreicher war, als du es bisher kanntest – selbst wenn du dir nicht erklären konntest, warum. Mithilfe der folgenden drei Schritte wirst du nachvollziehen können, warum dir deine Sonos Speaker so großartigen Sound bieten.

Erkenne großartigen Sound

  1. Bereite deine Umgebung (und dich selbst) vor

    Schaffe die richtigen Bedingungen, um den Sound wirklich bewerten zu können. Stelle sicher, dass es in dem Raum, in dem du den Sound hörst, möglichst wenige Umgebungsgeräusche und Ablenkung gibt. Stelle dich mittig vor deinen Speaker (oder deine Speaker). Achte darauf, dass du gerade stehst und sich deine Ohren an die Stille angepasst haben, bevor du den Song abspielst.

  2. Konzentriere dich

    Kunst soll uns intellektuell, emotional oder auf beiden Ebenen ansprechen. Du musst dich zuerst vom Song lösen, um dich ausschließlich auf die Soundqualität konzentrieren zu können. Versuche, dich auf ein Element des Songs zu konzentrieren – die Leadgitarre, den Hintergrundgesang oder die Basslinie. Verfolge die Position dieses Elements und finde heraus, ob sich die Position im Verlauf des Songs verändert. Wie klingt dieses Element im Vergleich zu den anderen Elementen des Songs? Erhöhe anschließend die Lautstärke und achte auf die Klarheit des Elements, auf das du dich konzentrierst.

  3. Lasse den Sound wirken

    Wie Emily Lazar, President und Chief Mastering Engineer bei The Lodge und Mitglied des Sonos Sound Board in Erfindung eines großartigen Sounds, erklärt, ist das Besondere an großartigem Sound, dass er „den Raum mit Emotionen füllt“. Auch wenn viele Aspekte der Bewertung großartigen Sounds wissenschaftlicher Natur sind, ist der künstlerische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Lasse den gesamten Song auf dich wirken. Was fühlst du, wenn du den Sound hörst? Welche Emotionen oder Gefühle ruft er hervor? Wo fühlst du ihn in deinem Körper? Sollte dir das zu esoterisch vorkommen, denke daran, dass Sound letztlich durch Schwingungen in der Luft erzeugt wird. Wie Greg McAllister, Sound Experience Manager bei Sonos, anmerkt: „Sound ist nur etwas weniger greifbar als andere Sinne“.

Versuche es einmal mit „Lovesong“

„Lovesong“ von Adele wurde derart produziert und gemixt, dass Sound Experten verschiedene Elemente des Songs eindeutig identifizieren können. Stelle sicher, dass du deinen Speaker mit Trueplay angepasst hast, spiele „Lovesong“ über deinen bevorzugten Streamingdienst ab und erlebe ein großartiges Sounderlebnis. Intro (0:00-0:25)

    • Dank der reinen Gitarrenklänge im Intro des Songs sind unauffälligere Elemente wie der Klang der Finger auf den Gitarrensaiten zu hören.
    • Falls du ein Stereo Paar aus zwei Speakern oder einen Heimkino Speaker wie eine Beam, Playbase oder Playbar nutzt, wirst du feststellen, dass die erste Akustikgitarre in den ersten vier Takten des Songs eindeutig von der linken Seite kommt, während die zweite Akustikgitarre weit rechts zu hören ist.

Erste Strophe (0:26-0:57)

    • Sobald die Stimme von Adele ertönt, ist sie direkt zwischen den beiden Gitarren positioniert. Experten bewerten Sound u. a. dadurch, dass sie die räumliche Anordnung der Song-Elemente analysieren. Du kannst dir das wie eine riesige Filmleinwand vorstellen, auf der sich eine Figur in der Mitte befindet und die Nebenfiguren an den Seiten. In „Lovesong“ ist die räumliche Anordnung der Gitarren und des Gesangs eindeutig festgelegt.
    • Der Song sollte natürlich klingen – als würdest du dich in demselben Raum mit den Musikern befinden, die den Song live spielen. Ohne Audioeffekte wie Hall und Verzerrung, die die Gitarrenklänge und die Stimme verändern würden, kannst du deren Klang und Eigenschaften einfacher wahrnehmen.

Zweite Strophe (0:58-1:47)

    • Sobald am Ende der ersten Strophe weitere Instrumente hinzukommen, wirst du feststellen, welche verschiedenen Frequenzbereiche deine Sonos Speaker in einem Song wiedergeben können. Die länger anhaltenden Bassklänge liegen in einem niedrigeren Frequenzbereich, die klaren Hi-Hats in einem höheren Frequenzbereich. Alle Frequenzen sollten gut ausbalanciert sein und nicht so klingen, als würden sie miteinander konkurrieren.

Refrain (1:48-2:18)

    • Die Saiten sollten voll und satt klingen. Während sie durch die Strophen eine Gegenmelodie zur primären Gesangsmelodie spielen, werden sie im Refrain kräftiger und rufen dadurch eine emotionale Reaktion hervor.

Ende des Songs (2:19-4:09)

    • Versuche zum Abschluss, eine ganzheitlichere Perspektive auf den Song zu erhalten. Die Instrumentation verändert sich während des Songs. Welchen Einfluss hat dies auf deine Sound Experience? Höre dir den Song noch einige Male an, konzentriere dich dabei auf andere Elemente und achte darauf, wie sich deine Wahrnehmung mit jedem Mal verändert.

Bist du bereit für den nächsten Schritt? Jetzt weißt du, wie du großartigen Sound erkennst. Im nächsten Monat erfährst du, wie wir sicherstellen, dass jeder Sonos Speaker dieses Versprechen erfüllt.

Dieser Beitrag ist auch erhältlich in: Australia Canada (English) Canada (Français) Danmark España France Italia 日本 México Nederland Norge Sverige United Kingdom United States