Jetzt ist es noch einfacher, deine Musik zu finden, zu organisieren und – am allerwichtigsten – sie zu genießen.

Es gibt wenige Dinge auf dieser Welt, die so zufrieden machen, wie eine Plattensammlung. Eine Plattensammlung ist so geordnet, wie du es möchtest – alphabetisch oder chronologisch, nach Farben oder nach Musikrichtung. Du kennst jedes Album und weißt, wo es im Regal steht. Und es ist so herrlich einfach, die Platte, die du hören willst, aus ihrer Hülle zu ziehen und sie auf den Plattenspieler zu legen.

Musik im digitalen Zeitalter bietet eine ganze andere Art der Zufriedenheit. Streaming bedeutet, dass du Zugang zu beinahe jedem Song hast, der jemals aufgenommen wurde. Und du ihn hören kannst, wo auch immer du gerade bist. Aber all diese Musik, oder auch Podcasts und Radio, buchstäblich in der Hand zu halten, macht es schwieriger, exakt das zu finden, was du hören willst.

Im Leben macht man schon genug Kompromisse. Deshalb wollen wir, dass du beim Musikhören keine machst. Als wir damit anfingen, die Sonos App neu zu gestalten, haben wir überlegt, wie wir die Auswahlmöglichkeiten und die Vielfalt der Streaming-Dienste mit der Leichtigkeit und Einfachheit einer privaten Plattensammlung verbinden können.

Einfach finden, was du suchst.

Wir kennen den Frust, wenn man scrollt und tippt, um einen Song zu suchen, über den man gerade mit seinen Freunden gesprochen hat. Dabei haben wir festgestellt, dass unser verstecktes Untermenü nicht so hilfreich war. Also haben wir uns davon verabschiedet.

Die neue Navigationsleiste am unteren Rand fällt sofort ins Auge und hält alles Wichtige bereit: Mein Sonos, Räume, Durchsuchen/Entdecken, Suchen und mehr. Von dort kannst du einfach von der Suche nach Kraftwerk zu deiner Playlist für das Abendessen wechseln. Oder Spotifys RapCaviar hinzufügen und es gleich darauf in Mein Sonos als Weckton für 7:00 Uhr einrichten.

Verwalte deine Musiksammlung.

Manchmal kann die Auwahl an Musik über das Internet überwältigend sein. Also will man hin und wieder etwas abspielen, von dem man weiß, dass man es mag. So, wie man einfach sein Lieblingsalbum aus dem Regal zieht. Da kommt Mein Sonos ins Spiel.

Stell dir Mein Sonos vor, wie deine persönliche Musikbibliothek. Hier kannst du all deine Lieblingssongs, -Künstler und -Alben, deine Lieblings-Playlisten und -Radiosender von all deinen Musikservices zusammenbringen. Du kannst sogar Sammlungen von Playlisten oder ganze Genres von Spotify und Apple Music hinzufügen. Quasi die digitale Version davon, in den Plattenladen zu gehen und mit der gesamten Funk-Collection rauszukommen.

Der Soundtrack für dein Zuhause.

The Rooms tab of the Sonos app will allow you to get an overview of everything playing and change the music in any room.

Musik hat Einfluss auf die Stimmung. Und mit dem Räume-Tab sorgst du für die richtige Stimmung. Im Räume-Tab siehst du, wo was gespielt wird und kannst die Musik in jedem einzelnen Raum ändern. Der Raum, den du gerade steuerst, ist schwarz markiert. So kannst du ihn leichter erkennen – damit nachts nicht plötzlich das Kinderzimmer gerockt wird.

Du kannst die Musik auch mit der Raumauswahl auf dem Screen Aktueller Titel steuern. Tippe einfach einen Raum an, um Musik dort abzuspielen. Du willst Party machen und A$AP Ferg aus jedem Speaker dröhnen lassen? Dann tippe einfach auf Überall.

Mit diesem Update macht Musikhören zuhause hoffentlich noch mehr Spaß. Lass uns wissen, was du über die Änderungen denkst, indem du die App bewertest und einen Kommentar schreibst. Mit deinem Feedback werden wir die App immer weiter verbessern.

Dieser Beitrag ist auch erhältlich in: en en-gb en-au fr it es da nl sv no